testi.xyz

40crwns – vendredi testo

attendere prego...

[songtext zu „vendredi“]

[part 1]
ey, sie schreibt mir: „was geht ab? ich bin heut in der stadt”
die coolste party der welt startet um mitternacht
ah, mach dich ready, komm mit
wie du willst heute nicht trinken? sag, verwechsle ich dich?
ey, kennst du das nicht?
freitag denkst du „heut bleib’ ich zuhaus’.”
kein bock auf kater, doch im endeffekt willst du doch auch
mit vollem plastikbecher vor dem club
der letzte schluck
alles dreht sich bunt im kreis
ich kenne keine grenzen mehr
der dancefloor brennt ab + gib mir voddy+ice
copyright auf jeden drink der stadt
ich will mein’n stempel drauf
hebt die hände, wow, der dj spielt laut
mein team, es ist so high
ich denk’ mir nur: „oh mein… gott”
ist das alles echt oder trance?
ich check’, was ich brauch’
ein extra großen becher von dem caipirinha
mir geht es weitaus schlimmer, als noch vor dem club
vielleicht hilft nur ein großer schluck
bombay, jacky oder grey goose
ey, sie dreh’n durch, nebelmaschinen gehen an
ey, jeder meiner gangs ist eben so widerlich drunk
ich wollt’ niemals, dass das heut so eskaliert
es ist schon 3/4 nach 4
in 10 minuten macht der laden dicht
ey, sie fragen mich: „bist du noch wach?”
ich lauf’ im halbschlaf aus dem club und seh’ die lichter der stadt
viel zu h+ll, viel zu grell, ich setz’ die ray+ban auf
ich will nicht heim
sag, wie kann man nur so nüchtern sein?
[part 2]
also weiter in die nächste bar marschier’n
aufeinmal bringt der typ ein c+cktail+drink im glas serviert
ich hol’ die früchte raus und ex’ das locker weg, als wär’ es nichts
meine lichter gehen so langsam aus, ich frag’ mich wer du bist (ah)
ah, mein kopf spielt mal wieder rodeo
eyo, quatsch mich bloß nicht voll, wenn du mich siehst auf der theo
meine augenlider brenn’n, gib mir 1000 liter gin
viel zu drunk um zu lesen, baby, ich kauf’ dir, was du willst
der dancefloor brennt ab + lösch’ ihn mit jim beam
24/7 nur auf party machen, fokussier’n
häng’ vor der tanke mit ‘nem sixer und ‘nen jost
jeden freitag rast’ ich aus, ich brauch’ die lichter um mich rum
die laute stadt, die kalten drinks, wir trinken, bis wir pleite sind
sie schreiben mir am nächsten tag und fragen, ob ich alki bin
ich komm’ als erster, geh’ als letzter heim
verdammt, ich ex’ den wein mit links und schütt’ mit rechts den jacky ein
wenn du so tickst wie ich, dann heb’ dein glas und trink’ mit mir
der rest ist mir heut nacht egal, weil die nicht so sind wie wir
noch zwei, drei bier, dann ist vorbei
sie woll’n reden, doch ich hab’ keine zeit
ich muss die flasche leer’n
ich torkel’ durch die stadt, ich kann mich kaum noch halten
ganz egal, ich muss heut bis sonnenaufgang draußen bleiben
das taxi hält, doch ich steig’ nicht ein
glaub mir, nächsten freitag bleib’ ich daheim
yeah

- 40crwns testo

Testi di Random